Hör-Roman Hörbuchrezensionen

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

By on Juni 5, 2017

Titel: “Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt” ♥️ ungekürztes Hörbuch ♥️ Spieldauer: 14 Stunden und 14 Minuten ♥️ am 3. April 2017 veröffentlicht ♥️ Autorin: Mhairi McFarlane ♥️ Sprecherin: Britta Steffenhagen ♥️ Verlag: Argon Verlag ♥️


Inhaltsangabe des Verlagshauses:

Edie fällt aus allen Wolken, als ihr Kollege Jack sie zu seiner Hochzeit einlädt. Denn bis vor kurzem hat Jack noch mit ihr geflirtet. Aber Absagen ist nicht drin, und so heißt es: Augen zu und durch. Als Edie während der Feier kurz in den Park flieht, steht plötzlich Jack vor ihr – und küsst sie. Doch die Braut überrascht die beiden, und innerhalb kürzester Zeit ist Edie die am meisten gehasste Frau auf der Hochzeit.

Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, London den Rücken zu kehren und in ihre Heimatstadt Nottingham zu ziehen. Dort soll sie die Biographie des angesagten Schauspielers Elliot Owen verfassen, der sie jedoch ziemlich abweisend empfängt. Edie hat ein neues Problem, doch dieses wird mit der Zeit immer charmanter…

Meine Meinung:

Zu Beginn des Hörbuchs hatte ich wirklich Probleme, in die Geschichte reinzukommen. Ich musste mich erst an den Erzählstil gewöhnen und die ganzen Probleme verdauen, mit denen Edie plötzlich konfrontiert wird. Auch Edie ist mir anfangs wenig sympathisch gewesen. Um ehrlich zu sein, hatte ich zwischenzeitlich sogar den Gedanken, dass sie an ihren Problemen vielleicht wirklich selbst schuld ist. Diesen Gedanken habe ich aber sehr schnell wieder verworfen, denn im weiteren Verlauf der Handlung ist mir Edie immer mehr ans Herz gewachsen.

Nachdem sie in ihre Heimatstadt Nottingham flieht, wohnt sie wieder bei ihrem Vater und ihrer Schwester Meg, die das komplette Gegenteil von Edie  ist. Das Zusammenleben mit ihrer Schwester wird daher auch nicht leicht werden und Edie möchte es natürlich so schnell wie möglich wieder beenden. Auch wird schnell klar, das Edie und Meg immer noch sehr unter dem Selbstmord ihrer Mutter leiden und eigentlich nie darüber gesprochen haben. Mir hat es unglaublich gut gefallen, den beiden dabei zuzusehen, wie sie sich etwas annähern, auch wenn es ganz schön lange gedauert hat. Auch die gemeinsamen Gespräche mit ihrem Vater haben mich oft sehr berührt.

Auch Edies Zusammentreffen mit dem Schauspieler Elliot steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Allerdings lernt Edie schnell, wie sie mit ihm umgehen muss. Auch Elliot merkt relativ zügig, dass Edie nach außen zwar etwas eigenartig wirkt, aber doch ein ziemlich toller Mensch ist. Mir haben besonders die Szenen gefallen, als sie sich gegenseitig ihre Herzen ausgeschüttet haben. Natürlich entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Liebesgeschichte, die alles andere als einfach ist, da Elliot im Rampenlicht steht. Wie diese Liebesgeschichte verläuft bzw. ausgeht, möchte ich Euch jetzt natürlich nicht erzählen. Nur so viel: Mich hat sie sehr überrascht!

In Nottingham trifft Edie ihre Freundin Hannah und ihren alten Freund Nick wieder. Auch die beiden sind gerade nicht wirklich glücklich in ihren Leben und so treffen sie sich regelmäßig. Diese Treffen waren für mich immer sehr interessant, denn es war immer wieder spannend, etwas aus ihren Leben zu erfahren. Es hat mich auch für Edie gefreut, dass sie zwei so wunderbare Freunde hat, denn die kann sie wirklich gut gebrauchen.

Auch hat mir die Verbindung zwischen Edie und Mago, der sehr speziellen Nachbarin von Edies Vater, unheimlich gut gefallen. Denn Mago, die auf den ersten Blick wirklich unmöglich gewirkt hat, war doch ein ziemlich guter Mensch. Wie Edie sich ihr gegenüber verhalten hat, hat mich tief gerührt. Aber mehr verrate ich nicht 🙂

Mir haben die Charaktere, denen ich in diesem Hörbuch begegnet bin, außerordentlich gut gefallen. Es gab viele sehr liebe Menschen, aber auch einige, die mehr als fies waren. Der Autorin ist es absolut gelungen, dass ich die einen feste in mein Herz geschlossen und die anderen abgrundtief gehasst habe. Auch hat die Sprecherin Britta Steffenhagen ihre Sache absolut überragend gemacht. Ich habe mit Edie gelacht, geweint und getobt vor Wut.

Mein Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und das Nichtunterkriegenlassen. Sie hat mir wieder vor Augen geführt, dass es besser ist, ein paar wenige Freunde zu haben, auf die man sich wirklich verlassen kann. Ich habe jede Minute sehr genossen und möchte dieses Hörbuch absolut weiterempfehlen.

Meine Bewertung:

🎧 🎧 🎧 🎧 🎧

TAGS

LEAVE A COMMENT

Marion
Germany

Hallo, ich bin Marion und liebe Bücher. Vielleicht kann ich Dich mit meiner Bücherleidenschaft anstecken?

Meine aktuelle Lektüre
mit meinen Jungs lese ich
Das höre ich gerade
♥️ NetGalley ♥️
Professioneller Leser Rezensionen veröffentlicht
♥️
♥️
♥️ Mitbewohnerin in ♥️
♥️
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 305 anderen Abonnenten an

Hier kannst du mich finden:
Follow
Buchlieblinge-Freunde ♥️
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar