Liebesroman Rezensionen

Spring Love Touch: Highland Dream Boy

By on April 5, 2018

Allgemeine Infos:

♡ Titel: „Spring Love Touch: Highland Dream Boy“ von Jo Berger ♡

♡ eBook mit 344 Seiten ♡

♡ am 28. März 2018 erschienen ♡ 9,90 Euro (eBook: 0,99 Euro) ♡

So hat es mir gefallen: ♡♡♡♡♡ (5/5 Buchlieblinge-Herzen)


Warum gerade dieses Buch?

Schon in Jo Bergers Buch „New Year Love: Nottingham Bad Boy“ habe ich May und Emilio kennen lernen dürfen. Umso begeisterter war ich, dass die beiden nun ihre eigene Geschichte erhalten haben und wollte natürlich sofort mehr erfahren. Und eins war ja klar: Wer Jos Bücher kennt, weiß, dass sie einfach nur großartig werden können. Daher bin ich auch hier mal wieder voll auf meine Kosten gekommen!


Inhalt:

Die alleinerziehende May Johnson ist Mama von der zauberhaften kleinen Gwen. Allerdings hat sie nun ein großes Problem, denn ihr unberechenbarer und gewalttätiger Ex-Mann Dean möchte sie mit allen Mitteln zurückgewinnen. Um diesem Problem zu entkommen, nimmt sie gerne die Einladung ihrer besten Freundin Sarah an, gemeinsam mit ihr zu den Highland Games nach Schottland zu fahren und ein Wochenende im traumhaft schönen „Glenlaggan Castle“ Hotel zu verbringen. Denn der attraktive Concierge Emilio Munro hat schon einmal ihre komplette Gefühlswelt auf den Kopf gestellt. Doch irgendwie läuft nicht alles so, wie May sich das erhofft hat …


Meine Meinung:

Ein tolles Buchcover

 

Das Buchcover gefällt mir sehr, denn beim Betrachten freue ich mich schon auf die Geschichte, die mich erwartet. Es drückt sehr viel Gefühl aus, das ich im Verlaufe des Buches auf jeden Fall wiedergefunden habe. Auch mag ich den Schriftzug und die beiden ineinanderverschlungenen Herzchen im Titel sehr.

Ein unverwechselbarer Schreibstil 

Der Schreibstil von Jo Berger ist einfach unglaublich toll. Von der ersten Seite an hatte ich das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Sie schreibt sehr lebhaft und mitreißend. Sei es, weil ein Protagonist sich gerade über irgendetwas ärgert oder freut oder abgrundtief traurig ist. Ich hatte immer das Gefühl, ganz dicht dabei zu sein und habe das beim Lesen sehr genossen. Und natürlich musste ich auch nicht nur einmal herzhaft lachen.

Wunderbare und vielschichtige Charaktere

May ist ein unglaublich toller Charakter. Sie ist eine starke Frau, die es nicht immer leicht hat, aber nie ihren Humor und ihr loses Mundwerk verliert. Das hat sie mir sehr sympathisch gemacht und des Öfteren ein breites Grinsen bei mir verursacht. Die Art und Weise wie sie mit ihrer kleinen Tochter Gwen umgeht, hat mich sehr begeistert und eigentlich hätte ich immer weiterlesen mögen. Denn langweilig wird es mit May nie werden.

Aber auch Emilio habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Er ist ein toller Typ, der sowohl als seriöser Concierge als auch als schottenrocktragender Teilnehmer an den Highland Games eine überaus gute Figur macht. Auch er ist nicht auf den Mund gefallen und so sind die Schlagabtäusche, die er sich mit May liefert, sehr unterhaltsam. Ich hatte unglaublich viel Spaß.

Und natürlich sind da noch Sarah und Rob, die ich schon aus dem Buch „New Year Love: Nottingham Bad Boy“ kenne und die auch sehr tolle Persönlichkeiten sind. Sarah ist May eine unglaublich kostbare Freundin und Rob steht Emilio mit Rat und Tat zur Seite. Zu viert sind sie allerdings auch eine ziemlich geniale Truppe.

Aber natürlich hat Jo Berger uns nicht nur mit netten und sympathischen Charakteren versorgt, sondern auch mit ein paar unglaublich ätzenden Protagonisten. Vorneweg natürlich Mays Ex-Mann Dean, aber auch Mays Chefin macht ihr das Leben wirklich zur Hölle. Und dann gibt es da noch eine rothaarige Dame, über die ich mich sehr amüsiert habe, über die ich aber nichts weiter sagen möchte. Das muss jeder Leser selbst erlebt haben 🙂

Eine wunderbare Liebesgeschichte, die mehr bereit hält

Wer jetzt glaubt, dass es sich bei diesem Buch um eine nette Liebesgeschichte handelt, hat natürlich recht, denn die liebe Jo Berger hat Happy Ends ja sozusagen garantiert. Aber in diesem Buch geht es nicht nur um Liebe, Eifersucht und mögliche Neuanfänge, sondern es ist auch eine große Portion Spannung dabei. Ich bin immer wieder überrascht worden und habe ein paar mal wirklich vor lauter Aufregung schneller gelesen.


Mein Fazit:

Spring Love Touch: Highland Dream Boy von Jo Berger ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die alles beinhaltet, was der Leser so braucht. Ich hatte wunderbare Lesestunden und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Sei es, weil es gerade so spannend, so schön oder so lustig war. Auch die Protagonisten konnten mich alle absolut überzeugen und haben das Buch zu einem echten Highlight gemacht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!!!

TAGS

LEAVE A COMMENT

Marion
Germany

Hallo, ich bin Marion und liebe Bücher. Vielleicht kann ich Dich mit meiner Bücherleidenschaft anstecken?

Meine aktuelle Lektüre
mit meinen Jungs lese ich
Das höre ich gerade
♥️ NetGalley ♥️
Professioneller Leser Rezensionen veröffentlicht 10 Rezensionen
♥️
♥️ ein Teil von ♥️
♥️ Mitbewohnerin in ♥️
♥️
Archive
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 455 anderen Abonnenten an

Hier kannst du mich finden:
Follow
Buchlieblinge-Freunde ♥️
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar