Rezensionen Thriller

Glücksmädchen

By on März 8, 2017

Titel: “Glücksmädchen” ♥️ Taschenbuch ♥️ 320 Seiten ♥️ am 10. Februar 2017 erschienen ♥️ Autorin: Mikaela Bley ♥️ Ullstein Taschenbuch Verlag ♥️ 12,99 Euro ♥️


Inhalt:

Die achtjährige Lycke verschwindet am helllichten Tag spurlos. Niemand hat etwas gesehen, obwohl es mitten in Stockholm passiert ist. Die Kriminalreporterin Ellen Tamm soll über den Fall berichten. Doch es ist für sie alles andere als leicht. Denn ihre Zwillingsschwester ist vor vielen Jahren tödlich verunglückt und Ellen gibt sich bis heute die Schuld an ihrem Tod. Verzweifelt beginnt sie nach Lycke zu suchen und kämpft bis zur völligen Erschöpfung für ein positives Ende der Suche. Wird es ihr gelingen?

Meine Meinung:

Als allererstes möchte ich erwähnen, dass das Cover von “Glücksmädchen” unheimlich schön ist. Der Buchtitel ist so wunderschön auf das Buch aufgedruckt, dass er beim Betrachten verschwommen wirkt. Diesen Effekt finde ich – zusammen mit der Wahl der Farben – absolut passend für dieses doch eher düstere Buch. Schon alleine das Betrachten des Covers macht mich sehr neugierig auf dieses spannende Buch.

Aber auch der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich hatte keinerlei Probleme, in die Geschichte reinzukommen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Denn so hatte ich als Leserin die Möglichkeit, die einzelnen Charaktere besser kennenzulernen. Zwar bin ich bis zum Schluss nicht hundertprozentig warm geworden mit Ellen Tamm, der Hauptperson des Buches. Aber ich denke, das ist überhaupt nicht schlimm, denn sie ist schon eine sehr spezielle Persönlichkeit. Und diese wurde im Buch sehr gut herausgearbeitet bzw. dargestellt. Sie trägt viele eigene Probleme mit sich herum und ist absolut nicht im Reinen mit sich. Aber auch die anderen Protagonisten sind eher komplizierte Charaktere, die bei mir oft viele Frage aufgeworfen haben. Durch die Verschiedenheit und Kompliziertheit der unterschiedlichen Protagonisten war das Buch für mich sehr kurzweilig. Denn ich hatte immer wieder eine andere Spur, die doch immer im Sand verlaufen ist. Somit blieb das Buch für mich bis zum Ende spannend. Auch mit dem Ende habe ich in dieser Form überhaupt nicht gerechnet.

Mein Fazit:

Mich hat die Geschichte um die kleine Lycke, deren Eltern in Scheidung leben, sehr berührt. Sie wird von Mikaela Bley sehr ruhig und unaufgeregt erzählt und gerade dieser Schreibstil hat mir oft Gänsehaut bereitet. Glücksmädchen von Mikaela Bley war für mich eine sehr spannende Geschichte, die ich gerne weiterempfehle.

 

Meine Bewertung:

♥️ ♥️ ♥️ ♥️ ♥️

Vielen Dank an LovelyBooks und den Ullstein Verlag, dass ich dieses spannende Buch lesen durfte!

 

TAGS

LEAVE A COMMENT

Marion
Germany

Hallo, ich bin Marion und liebe Bücher. Vielleicht kann ich Dich mit meiner Bücherleidenschaft anstecken?

Meine aktuelle Lektüre
mit meinen Jungs lese ich
Das höre ich gerade
♥️ NetGalley ♥️
Professioneller Leser Rezensionen veröffentlicht
♥️
♥️
♥️ Mitbewohnerin in ♥️
♥️
Archive
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 331 anderen Abonnenten an

Hier kannst du mich finden:
Follow
Buchlieblinge-Freunde ♥️
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar